ToWalk Energieeffizienz Ihr Energieberater in Taufkirchen, München, Landshut und im Landkreis München
ToWalk Energieeffizienz  Ihr Energieberater in Taufkirchen, München, Landshut und im Landkreis München

Gibt es die Ideale Heizungsanlage?

Ja, aber für jedes Gebäude sieht diese anders aus.

In einem Gebäude mit Nachtspeicherheizung z.B. kann eine Infrarot Heizung die „Ideale Heizung“ sein. Durch die fehlende Heizungsverteilung wird eine komplette Neuinstallation einer Zentralheizung schnell unrentabel. Allerdings gibt es für Infrarotheizungen keine Zuschüsse und Finanzierungen von Bafa und KfW.

 

Ein Gebäude mit Öl- oder Gaszentralheizung kann mit einer Pelletheizung modernisiert werden. Wo ehemals die Heizöltanks waren kann man das Pelletlager bauen. Auch bei einer Gaszentralheizung findet sich sicherlich ein Platz für ein Gewebesilo.

 

Eine Wärmepumpe biete sich bei Gebäuden mit Fußbodenheizung an, da hier die Vorlauftemperaturen relativ gering sind. Allerdings funktioniert eine Wärmepumpe nicht in einem alten Bestandsgebäude ohne dass dieses weiter saniert wird. In einem alten, unsanierten Gebäude kann eine Wärmepumpe schnell zum Stromfresser werden.

 

Eine Heizung mit wenig Unterhaltskosten wäre z.B. eine Anlage mit einem Pufferspeicher ab 15m3 Volumen und einer Solarthermie ab 30m2 Fläche. Zusätzlich kann man einen Kaminofen oder Kachelofen mit Wassertasche installieren. Über den Sommer heizt man den Pufferspeicher auf. Im Winter heizt man dann aus dem Pufferspeicher und zusätzlich mit dem wasserführenden Kamin- oder Kachelofen, der dann auch immer noch ein wenig in den Pufferspeicher lädt. Diese Lösung ist aber mehr für den Neubau geeignet.

 

Alternativ kann man auch einen Schichtenspeicher mit einem Volumen von etwa 1200 l, mit ca 15qm Solarthermie und einem wasserführenden Holzofen verwenden. Hier benötigt man aber eine "Notlösung" wenn die Sonne nicht scheint und niemand den Ofen anheizt. Das kann z.B. ein E-Schwert sein das von einer PV-Anlage mit Speicher betrieben wird oder aber auch ein bereits existierender Öl- oder Gaskessel.

 

Generell gilt:

  • Eine Solarthermie zur Heizungsunterstützung und Warmwassererzeugung montieren.
  • Im Winter mit einem wasserführenden Holzofen oder E-Stab zu heizen wenn nötig.
  • Bei allen Zentralheizungen muss der hydraulische Abgleich durchgeführt werden.
  • Vorlauftemperaturen möglichst senken wenn die Heizkörper genügend Heizleistung haben.
  • Wird Strom zum Heizen verwendet (Wärmepumpe, E-Schwert, Infrarotheizung) sollte eine PV-Anlage mit Speicher installiert werden.

Es gibt aber auch die Fälle wo es einfach nicht möglich ist eine Pelletheizung oder eine Solarthermie zu installieren. In diesen Fällen empfehle ich die weitere Verwendung von Öl oder Gas, aber als Brennwertgeräte und mit angepasster Leistung und Technik.

News rund um Energiesparen

Update 20.11.2017

Lange keine Updates mehr gehabt. Aktuell ist es, bedingt durch die Regierungsbildung, ruhig. Alles warten auf das neue Gebäude Energie Gesetzt (GEG).


Update 02.05.2017

Nicht ganz 2 Monate war das 10.000 Häuserprogramm für Systemenergiehäuser offen. Nun sind die 1700 Anträge erreicht und das Programm ist bis voraussichtlich 2018 wieder geschlossen.
Die Programmteile Heizungstausch, Lüftungsanlagen und Batteriespeicher sind weiterhin offen.


Update 08.03.2017

Wiederaufnahme des 10.000 Häuser Programmes. Allerdings mit Änderungen. Öl und Gasheizungen werden nun weniger gefördert. Dafür werden Wärmepumpen und Stromspeicher mehr gefördert. Näheres finden Sie hier

Schnellkontakt

ToWalk Energieeffizienz

 

Thomas Utz-Huber

Forstweg 20

82024 Taufkirchen

 

Tel.:  +49 (0)89 23754315

Fax.: +49 (0)89 23754317

Mobil: +49 1525 4010454

email:

Info@towalk-energieeffizienz.de

 

www.towalk-energieeffizienz.de

Profil von ThomasUtz auf www.freelancermap.de

online seit dem 01.11.2011

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Towalk Energieeffizienz Thomas Utz

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt. Der Inhalt dieses Internetauftrittes ist das geistiges Eigentum von Thomas Utz-Huber. Abgesehen von den vertraglichen vereinbarten Benutzerrechten ist das vervielfältigen dieses Internetauftrittes, aus-zugsweise oder komplett, oder die Weitergabe an Dritte sowie die weitere Nutzung ohne die schriftliche Zustimmung von Thomas Utz-Huber, verboten. Bei Zuwiderhandlung haftet der Täter für den entstandenen Schaden.